Wiederherstellung Multibit Brieftasche - Keychainx - Wir stellen verlorene Krypto-Brieftaschen wieder her
01.03.2021
KeychainX

Wiederherstellung Multibit Brieftasche

Es gibt viele Leute, die den Zugang zu ihren Krypto-Geldbörsen verloren haben. Wie du weißt (wenn du unserem Blog länger als eine Woche folgst), gibt es eine Vielzahl von Problemen im Zusammenhang mit verlorenen Kryptowährungen. Die meisten Fälle gelten für Bitcoin und Ethereum, aber wir können den Trend erkennen, mehr verlorene Wallets mit ERC-20 zu erhalten, oder falschen Kettenreaktionen von BEP20 zu bekommen.

Wir möchten diesen Artikel der Multibit-Brieftasche widmen. Es gibt viele Gründe, warum Multibit eine besondere und einzigartige Geldbörse ist. Dennoch beläuft es sich hauptsächlich auf seine Entstehung in 2011 hinaus, also ganz am Anfang, als die Community um Bitcoin anfing zu entstehen.

Multibit-Besitzer = Multimillionär?

Wie die meisten Leute in der Krypto-Community, musst auch du dich gefragt haben, wo du den heute wärst, wenn du 2011 Bitcoins gekauft hättest, als der Preis noch bei ein paar Dollar lag. Jeder glaubt er wäre heute wohl Millionär, aber die Wahrheit sieht anders aus. In den Anfangsjahren haben die meisten Menschen, die Bitcoins gekauft haben, diese 2012 auf MtGox

verloren oder sie für mehrere zehn Dollar verkauft. Kaum jemand hatte Bitcoins aus diesen Jahren bis zu den Preisen, die wir Ende 2017 beobachten konnten, aufbewahrt.

Zwischen 2011 und 2017 war die Multibit-Brieftasche mit Zehntausenden von Benutzern im Trend. Einige Leute haben Millionen in Multibit, hauptsächlich, weil sie ihr Kennwort vergessen haben, das sie mit Hilfe von KeychainX geknackt haben. Diejenigen Multibit-Brieftaschenbesitzer, die ihre Kennwörter vergessen haben, können die enormen Gewinne aus dem Bitcoin genießen, die sie in den Jahren 2011-2013 gekauft haben. Derzeit wird die Multibit-Brieftasche nicht weiterentwickelt, sodass sie auch nicht verwendet werden kann.

Vergessenes Passwort Multibit-Geldbörse

Warschau, Februar 2021.

Wir sehen derzeit einen steigenden Trend (Bullenmarkt), der neue Investoren anzieht und zugleich erinnern sich viele Menschen auch wieder an ihre alten Geldbörsen.

Vor ein paar Tagen fuhr ich mit einem Stadtbus zum Flughafen. Ich war etwas spät dran, also

begann ich mir Sorgen zu machen, ob ich es zu meinem Flug schaffen würde, aber ich war in

Gedanken über die aktuellen Geldbörsen und die Probleme die wir lösen müssen, versunken.

Es vergingen noch ein paar Minuten und mein Telefon klingelte. Ich schaute auf die Nummer, sie schien völlig fremd zu sein aber ich beschloss abzuheben.

“Hallo, spreche ich mit KeychainX, dem Wallet Recovery Service?”

“Ja, wie können wir Ihnen helfen?” – sagte ich.

“Ich habe eine verschlüsselte Multibit-Brieftasche ohne Passwort, aber ich erinnere mich an Hinweise.”

In solchen Fällen können wir helfen. Meistens wirkt sich die Qualität der Hinweise auf die Wiederherstellungsgeschwindigkeit aus. Wenn sich die Vorschläge aber vollständig von dem Kennwort unterscheiden, das der Brieftaschenbesitzer festgelegt hat, dauert der Wiederherstellungsprozess oft lange. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht, welche Hinweise wir bekommen würden, aber ich war optimistisch. Manchmal habe ich eine natürliche Intuition gegenüber bestimmten Kunden und spüre, ob die Lösung des Problems und des Wiederherstellungsprozesses einfach oder eher schwieriger sein wird.

Ich habe jedoch unverzüglich einen Vertrag an den Kunden gesendet und dann nach einer Keystore-Datei und Hinweisen gefragt. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich keine zusätzlichen Überraschungen mehr erwartet. In unserer Branche können unerwartete Überraschungen aber immer und überall passieren, wie mir am nächsten Tag wieder bewusst wurde.

Der Kunde unterschrieb den Vertrag und schickte, wie sich herausstellte, eine beschädigte Datei. Es war ein Teil der Datei, an der wir nichts hätten ändern können. Leider hat uns unser Kunde auch erst nach dem Versand darüber informiert. Er konnte nicht erklären, wie die Datei beschädigt war, bot uns jedoch an, uns seine Festplatte zu senden, auf der er die Brieftasche generierte. Laut unserem Kunden, hatte er nie etwas gelöscht.

Wie kann ich eine Multibit-Brieftasche wiederherstellen?

Einige Tage später befand sich die Festplatte in unserem Büro. Wir haben angefangen, die gesamte Festplatte zu überprüfen. Wie wir uns anfangs dachten, bestand die Möglichkeit, dass die Datei gelöscht wurde. Wir wussten, wir könnten die restlichen Dateistücke wiederherstellen, wenn sie nicht überschrieben wurden. In solchen Fällen besteht das Hauptrisiko darin, dass die Dateien meistens bereits überschrieben wurden. Nachdem wir die Festplatte zum Laufen gebracht haben, haben wir nach Dateien gesucht, die der Eigentümer nicht gelöscht hatte. Wir haben vorgefertigte Skripte, die große Datenmengen effizient untersuchen und unter anderem auch private Schlüssel (einschließlich Verschlüsselte) in allen Formaten gefunden.

Bevor wir loslegten, haben wir natürlich eine Kopie der gesamten Festplatte erstellt. Leider, konnten wir die gesamte Datei mit dem verschlüsselten Schlüssel nicht finden. Daher mussten die gelöschten Daten wiederhergestellt werden, um zu überprüfen, ob ein Rest unserer Datei wiederhergestellt werden kann. Wir wussten, dass wir die verlorenen Kryptowährungen ohne diese, nicht wiederherstellen könnten.

Wir fingen an und nach 20 Minuten…

BINGO!

Da ist die Datei nach der wir suchen! Und sie ist vollständig! Also haben wir angefangen, ein Skript zu schreiben, um das Passwort zu knacken. Wir wussten, dass wir mitten im Erfolg sind.

Auf die Frage, wie lange der Wiederherstellungsprozess dauert, antworten wir normalerweise 10 Minuten bis 4 Monate. In diesem Fall hatte unser Kunde gute Tipps und wir konnten die Multibit-Brieftasche in 15 Minuten wiederherstellen, sodass das Ergebnis ziemlich gut war. Wenn du dein Multibit-Wallet-Passwort vergessen hast, dann kontaktiere uns, um uns die Chancen anzusehen die du hast, damit du deine Bitcoins wieder zurückzubekommst.

[email protected]